Beiträge

Ochsenfurter Pfingstwoche vom 21.05.1961 bis 28.05.1961

Programm Ochsenfurter Pfingstwoche 1961

Nachdem im Jahr 1961 der Pfingsritt wegen Pferdemangels nicht mehr durchgeführt werden konnte, kam die Idee auf, eine Großaustellung für Handel, Handwerk, Industrie und Landwirtschaft zu veranstalten.

Diese wurde durch Landrat Remling eröffnet, nachdem sich gegen 11:00 Uhr die dort geladenen Ehrengäste, darunter Bürgermeister Dr. Oechsner mit dem Stadtrat, die Spitzen der Behörden, die Vertreter der Schulen, die Männer aus dem Handel, Handwerk, Industrie und Landwirtschaft, die Vertreter des Fremdenverkehrs- und Verschönerungsvereins, der sonstigen Vereine, öffentlichen Körperschaften un Organisationen usw., eingefunden hatten. Bis zum Beginn spielte die Festkapelle "Würzburger Glöckli" in unterfränkischer Tracht vor dem Ausstellungs-Haupteingang ein Standkonzert. Der Chef des Stuttgarter Werbe- und Ausstellungsbüros Hans Pittroff zog diese Großausstellung auf und begrüßte die Erschienen recht herzlich.

Die Stadt Ochsenfurt als aufstrebende Kreisstadt wollte mit der Ausstellung beweisen, dass sie zu Recht der Mittelpunkt des Landkreises sei. Es waren aber nicht nur Firmen aus dem Landkreis (34) anwesend, sondern auch zahlreiche Bertriebe aus ganz Unterfranken und dem übrigen Bayern (49), aus der Bundesrepublik (50) sowie aus der Schweiz (2) und aus Österreich (1).

Ziel der Ausstellung war die Entwicklung im kommunalen Bereich, Industrie und Wirtschaft, in den gewerblichen und vor allem bäuerlichen Betrieben und Kreisen. Es gab vom kleinsten Küchengebrauchsgegenstand bis zum Möbelstück, Auto und Wohnwagen alles zu sehen. Für die Landwirtschaft war im Freigelände Stalleinrichtungen, Solibau, Schlepper und vieles mehr zu sehen.

Außerdem konnte man die Sensation der Brüsseler Weltausstellung, der erste Maschinenmensch Europas "MEKKO", bewundern. Der Rundgang der Ausstellung endete in der Festhalle bei Ochsenfurter Bier und Bratwürsten sowie einem Konzert der Festkapelle.

Nachdem die beiden Pfingstfeiertage im Rahmen der Ausstellung stattfand, wurde am Dienstag dem Ochsenfurter Nationalfeiertag das traditionelle Bratwurstfest mit einem Konzert gefeiert. Um 20 Uhr fand ein großer Bunter Abend mit Künstlern von Funk und Fernsehen statt. Am Mittwoch wurde um 19:00 Uhr eine große Sonderschau "Das bäuerliche Kleid" (vom Arbeitskleid bis zum Festtagsgewand) veranstaltet. Anschließend war ein großer Heimatabend unter Mitwirkung der Ochsenfurter Vereine unter der Leitung von Kreisheimatpfleger Martin Ahlbach.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Gebrüder Weiskopf