Beiträge

2. Ochsenfurter Bratwurstfest vom 17.05.1964 bis 19.05.1964

Programm 2. Ochsenfurter Bratwurstfest 1964

Wenn an Pfingsten ein köstlicher Duft von Bratwürsten über der Stadt Ochsenfurt in der Luft liegt, ist allen Ochsenfurtern klar, dass das traditionelle Bratwurstfest veranstaltet wird.

Die Trachtenkapelle Keinochsenfurt unter der Leitung von Edi Klamt brachte die Besucher an allen drei Festtagen im Festzelt unterhalb der alten Mainbrücke richtig in Schwung.

Die Eröffnung des Festes vollzog Kreisheimatpfleger Martin Ahlbach und betonte, dass in Ochsenfurt schon seit über 500 Jahren das Bratwurstfest begangen wird. Er sprach von einer verpflichtenden Aufgabe, dass diese Tradition auch im heutigen technischen Zeitalter erhalten bleiben muss, bedauerte aber, dass der historische Pfingstritt nicht mehr durchgeführt werden kann. Denn der Traktor löste die vierbeinigen Helfer ab. Abschließend wünschte er dem Fest einen feucht-fröhlichen Verlauf.

Das strahlende Pfingstwetter lockt am Pfingstsonntag schon jede Menge Beuscher auf den Marktplatz zum Standkonzert der Festkapelle. Die Musiker in der schmucken Tracht des Ochsenfurter Gaues brachten viel Freude und erhielten dafür auch reichlich Beifall.

Das Festzelt war an alle drei Tagen sehr gut besucht, auch am Pfingstdienstag, dem eigentlichen Tag der Ochsenfurter Bürger, herrschte nochmals Hochbetrieb im Festzelt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Gebrüder Weiskopf