Beiträge

5. Ochsenfurter Bratwurstfest vom 14.05.1967 bis 16.05.1967

Programm 5. Ochsenfurter Bratwurstfest 1967

Ein köstlicher Duft von Bratwürsten durchzog das Städtchen Ochsenfurt und damit war allen klar, dass Pfingsten das liebliche Fest gekommen war.

Alle Gaststätten und Hotels waren gerichtet und auf dem Festplatz unterhalb der alten Mainbrücke wurde wieder ein Festzelt und ein großer Vergnügungspark aufgebaut.

Als Festkapelle konnte die sehr bekannte Bauern- und Trachtenkapelle Veitshöchheim gewonnen werden, welche die Besucher an allen drei Pfingstagen richtig in Schwung brachte.

Kreisheimatpfleger Martin Ahlbach eröffnete mit humorvollen Worten das Fest und wieß auf die schon seit über 500 Jahre währende Tradition hin. Er dankte besonders den Frauen und Männern des Volkstrachtenerhaltungsvereins, welcher dieses alte Brauchtum pflegt und wünschte dem Fest einen feucht-fröhlichen Verlauf.

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Fahrzeugsegnung statt, bei der zahlreiche Kraftfahrer um den kirchlichen Segen für unfallfreies Fahren bitteten.

Das Bratwurstfest war wieder sehr gut besucht und am dritten Festag, dem Ochsenfurter Nationalfeierttag, kamen auch die Behörden und Betriebe mit ihren Mitarbeitern ins Zelt. Das strahlende Wetter an Pfingsten wurde nur durch ein leichtes Gewitter am zweiten Feiertag unterbrochen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Gebrüder Weiskopf