Beiträge

Traditionelle Fahrzeugsegnung

54. Ochsenfurter Bratwurstfest54. Ochsenfurter Bratwurstfest

Fahrzeugsegnug am Montag 16.05.2016

Traditionell fand am Pfingstmontag gegen 11:15 Uhr die Fahrzeugsegnung in der Ochsenfurter Altstadt statt.

Zum ersten Mal führte der Ochsenfurter Stadtpfarrer Oswald Sternagel die traditionelle Fahrzeugsegnung durch. Bis vor zwei Jahren hatte dies immer Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand übernommen.

Die Fahrzeugsegnung ist als Ersatz in den 60er Jahren eingeführt worden, nachdem der Pfinstritt zur St. Wolfgangskapelle aufgrund Pferdemangels nicht mehr durchgeführt werden konnte. In dieser Zeit hatten Traktoren die Pferde in der Landwirtschaft abgelöst. Text zur Fahrzeugsegnung 2016Bild zur Fahrzeugsegnung 2016Die Segnung sollte die Pferde vor Unheil und Krankheiten bewahren. Seit Ende der 70er Jahre findet nun im Wechsel alle zwei Jahre der Pfingstritt zur St. Wolfgangskapelle und die Fahrzeugsegnung statt. Mehr dazu in der Geschichte des Bratwurstfestes.

Für die Vorsitzende des Ochsenfurter Volkstrachtenvereins, Rosemarie Brauner, war es in diesem Jahr die erste Fahrzeugsegnung an der Spitze der Fahrzeugkolonne, die sich aus normalen PKWs, Oldtimern, Motorrädern, LKWs, Traktoren zusammensetzte. Auch die Feuerwehr ließ sämtliche Einsatzfahrzeuge segnen. Nach der Segnung bekam jeder ein guten Spruch mit auf den Weg: "Herr, unser Gott, du bist das Ziel und die Erfüllung aller unserer Wege. Auf die Fürsprache des Heiligen Christophorus bitte ich dich um deinen Segen auf all meinen Wegen".

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© Gebrüder Weiskopf